So pflegst Du Dein Anstellgut

Du hast Dein Anstellgut wie hier beschrieben angesetzt und weißt nun nicht wie es weitergeht?

Hier ein paar Dinge die Du beachten solltest um möglichst lange was von Deinem Anstellgut zu haben:

Richtige Lagerung

Das fertige Anstellgut gehört luftdicht verschlossen an einen kühlen Ort, am besten in den Kühlschrank. Ich verwende zur Aufbewahrung einfache, aber gründliche gereinigte, Gläser mit Schraubverschluss. Zum Backen entnimmst Du dann einfach die Menge die Du brauchst und stellst das Glas anschließend wieder verschlossen in den Kühlschrank.

Lass was übrig

Wenn Du fleißig am Backen bist, neigt sich Dein Anstellgut irgendwann dem Ende entgegen. Um nicht wieder bei null anzufangen und tagelang neues Anstellgut anzusetzen, hebst Du immer einen kleinen Rest auf, um daraus wieder neues Anstellgut anzusetzen. 10 Gramm solltest Du mindestens aufheben.

Anstellgut auffrischen

Hier ist etwas Disziplin gefordert, denn Dein Anstellgut sollte spätestens ca. alle 2 Wochen aufgefrischt werden. Aber wie funktioniert dieses Auffrischen eigentlich?

  1. Nimm die oben genannten 10 Gramm Anstellgut von Deinem Vorrat aus dem Kühlschrank und fülle es in ein sauberes verschließbares Glas. Den Rest aus dem Glas kannst Du natürlich auch noch zum Backen verwenden, oder einfach entsorgen.
  2. Füge zu gleichen Teilen Mehl und lauwarmes Wasser dazu (ca. 50 Gramm jeweils)
  3. Verrühre alles kurz mit einem Löffel und stelle das Glas für ca. 8 Stunden an einen warmen Ort (ca. 30 Grad). Diese Temperatur erreicht man z.B. gut in einem Backofen bei eingeschalteter Beleuchtung.
  4. Nach 8 Stunden, bzw. wenn das Anstellgut im Glas schön hochgegangen ist und Blasen gebildet hat, kann es in den Kühlschrank und als Grundlage für neue Sauerteige dienen. Abschließend solltest Du auf dem Glas oder den Deckel noch das aktuelle Datum vermerken, und bei Bedarf, um welche Art von Anstellgut es sich handelt. W = Weizen, R = Roggen oder D = Dinkel.
Sauerteig, Anstellgut

Weizensauer, angesetzt am 5.4.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ich wünsche Dir viel Erfolg mit der Pflege Deines Anstellguts!

Getagged mit: , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*